Viva Passionata – Italienische Nacht

27.09-28.10.17 Schloss Charlottenburg Berlin

Vladi Corda erfüllt die prächtigen Hallen des Barokschoss Charlottenburg mit den melodischen Werken bekannter italienischer Künstler und lässt sie eintauchen in Goethes “Land, wo die Zitronen blühen”. Falls sie während der Vorstellung Hunger kriegen sollten, stehen ihnen die Kellner des Fünf-Sterne-Hotels Marriott zur Verfügung, die ihnen köstliche Speisen servieren. Falls sie sich nur auf das Stück konzentrieren wollen, aber den Abend trotzdem mit einem Restaurant verbinden wollen, findet zwei Stunden vor Konzertbeginn ein Dinner im Westflügel der großen Orangerie statt. Genießen sie die die Barockambiente und entfliehen sie den kalten Tagen des Herbsts.

Die Instrumente werden bedient vom Berliner Residenz Orchester, welche 2006 ausschließlich aus renommierten und namenhaften Musikern zusammengesetzt wurde, welche die Werke aus der Epoche des Barocks perfekt interpretieren.

Geführt wird dieses Orchester von Konzertmeister Vladi Corda. Dieser gewann einst den ersten Preis im Violinen-Wettbewerb der UdSSR und wurde Konzertmeister in Moskau. 2006 wurde er zum Mitbegründer, Solist und Konzertmeister des Berliner Residenz Orchesters.

Auch die Lokation der Aufführung ist mehr als erwähnenswert: Schloss Charlottenburg ist die größte und bedeutendste Schlossanlage ehemaliger brandenburgischer Kurfürsten, preußischer Könige und sogar deutscher Kaiser in Berlin. Heute überzeugt das Schloss mit original eingerichteten Räumen und riesigen Sälen und einer betrachtlichen Kunstsammlung.