Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattl

Am 24.06.18 Berlin Waldbühne

Die Besonderheit dieses Konzerts: Es ist das Abschlusskonzert des in Liverpool geborenen Komponisten, der schon seit 2002 Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und zudem künstlerischer Leite der Berliner Philharmonie ist, damit geht eine Ära zu Ende. Aufgrund dieses ungewöhnlichen Zustandes, darf sich der Besucher auf auf eine ungewöhnliche Zusammenstellung des Programmes freuen: Man wird die Chants d’Auvergne von Joseph Canteloube hören, welche der aus Frankreich stammende Komponist und Volksmusikforscher für Gesangsstimme und Orchester bearbeitet hat. Der von Mutter Natur inspirierte Ton, welche von der tschechischen Opernsängerin Magdalena Kozena vorgetragen wird und das zu der sommerlichen Naturkulisse der Waldbühne. Und zum Schluss das Tüpfelchen auf dem i: Paul LInckes Marsch Berliner Luft, der immer wieder die Massen mitreißt und die gesamte Waldbühne in Topstimmung versetzt.